Wie macht man hier Kaffee?

Ilias Scheele

Der beste Weg ist der einzige Weg, und das ist mit einer traditionellen Maschine in einem altmodischen Kaffeehaus. Das einzige Problem dabei ist: Ich muss mit einer teuren Kaffeemaschine dorthin fahren und du willst es nicht. Und das will ich nicht, weil ich es hasse, dorthin zu gehen. Also beschloss ich, meine eigene zu bauen, eine einfache und billige Maschine namens Cone. Die Einrichtung dauert nur wenige Minuten und das Ergebnis ist großartig. Hier ist es:

Ich zeige dir, wie man einen Kaffeekegel zubereitet, wie er funktioniert und wie du ihn zu deinem ersten Kaffee machen kannst. Ebenfalls kann Elefantenkot Kaffee einen Testlauf sein. Es ist nur eine einfache und schnelle Methode, ich hoffe nur, dass Sie etwas daraus lernen.

Das Problem mit dem Kaffeekegel

Was denkst du, was eine Kaffeetasse macht, frage ich? Nun, es ist aus Holz, Papier, etc. gefertigt. Kaffee macht mehr als nur Kaffeetassen und ist eines der grundlegendsten Dinge der Welt. Die Sache ist die, dass dies eine Menge harte Arbeit und nicht so sehr eine "schnelle, einfache" und "einfache" Methode ist. Außerdem, wenn du es versuchst und einen Fehler machst, musst du es wieder reinigen. Auf diese Weise ist es nicht so einfach und schnell, eine gute Kaffeemaschine zu sein.

Es gibt einige sehr gute und einfache und einige sehr komplizierte Methoden, aber meiner Meinung nach gibt es nur einen Weg, Kaffee herzustellen, der für die Menschen und die Erde sicher ist. Ich bin sicher, dass Sie die Probleme mit der aktuellen Methode bereits bemerkt haben: Es gibt viele kleine Fehler im Brauprozess. Außerdem sind viele der Teile nicht richtig durch das Schutzmaterial abgedeckt, was die Maschine zu teuer in der Herstellung macht. Meiner Meinung nach, wenn Sie eine Kaffeemaschine bauen wollen, dann ist die Methode eine gute für den Anfang. Was das Wichtigste ist: Sie sollten die Grundregeln der Kaffeebereitung kennen. Betrachten Sieden Kaffee Erfahrungsbericht. Diese Regeln sind nicht immer das Wichtigste, aber im Allgemeinen immer gut zu wissen. Eine gute Regel ist: "Für jede 10 ml Kaffee, die gebrüht werden, lassen Sie mindestens 1 ml für einen Tropfen übrig.